Hauke  Brost

 Journalist & Autor 

Unsere aktuellen Theaterbücher

 

REPORTER – Der Mann, der beim BLITZ Heinz Messer war
Ein Monolog
1 H, 1 Dek

Heinz Messer, einst Chefreporter beim BLITZ und soeben gefeuert, genießt seine Abfindung im sonnigen Süden und erinnert sich an seine beruflichen Erfolge als knallharter Medienmacher. Dabei kommen ihm allerdings immer wieder Zweifel, ob wirklich alles so gut gelaufen ist in seiner Karriere. Und was ist überhaupt wichtig im Leben? Messer sinniert über den Boulevard, über das Gewissen und über die uralte Frage, was eigentlich "Wahrheit" ist. (Uraufführung Mai 2021 am Kellertheater Frankfurt) 





Der tote Coach und die rote Couch
Eine Komödie mit Todesfolge in vier Akten
2 D, 3 H, 2 Dek

 

Die Welt dreht sich immer schneller. Alte Werte gelten nichts mehr, und neue sind nicht in Sicht. Burnouts, Depressionen und Schlimmeres sind die Folge. Aber zum Glück gibt es den Coach: Er hilft, sich in der immer verrückteren Welt zurecht zu finden. Die Dankbarkeit der Klienten von Coach Dr. Hans-Jürgen Schell-Fisch hält sich jedoch in Grenzen: Sie bringen ihn um. Aus dem Jenseits kehrt das Mordopfer noch einmal zurück und lässt uns in seine Praxis und damit in die ebenso bizarren wie lustigen Abgründe unserer Gesellschaft schauen. 


Die Seniorette

Eine Kuppel-Show mit Hindernissen in drei Akten

1 D, 4 H, 2 Dek

Rentner sind die neue werberelevante Zielgruppe. Das ideale Umfeld für die Werbespots der Pharmaindustrie bietet die neue TV-Show "Die Seniorette", eine Erfindung des toughen TV-Redakteurs Dietmar Wichtigmann. Eine liebe Omi hat als "Seniorette" die Qual der Wahl: Lauter mehr oder weniger rüstige Rentner kämpfen um ihr Herz und 50.000 Euro, die der Gewinner noch oben drauf kriegt. Leider verstirbt die "Seniorette" kurz vorm Finale an einer verschluckten Fischgräte. In seiner Not beschließt Wichtigmann, die junge Produktionsassistentin Sandy gut geschminkt als "Ersatz-Seniorette" ins Rennen zu schicken. Was er nicht ahnt: Drei der Finalisten sind ebenfalls Fake und nur "auf alt gemacht"...


Autos verbieten ist auch keine Lösung

Eine himmlische Komödie in 3 Akten

3 D, 1 H, 2 Dek

Im Himmel hat der Herrgott seiner weiblichen Nachfolgerin ein ziemliches Chaos hinerlassen. Auch Petra als Quotenfrau und Nachfolgerin von Petrus findet ein ziemliches Chaos vor. Bevor die beiden sich den großen Problemen dieser Welt widmen, möchten sie erst einmal Friede auf den Straßen schaffen: Es gilt, den Krieg zwischen Auto- und Radfahrern zu beenden! Zwei Unfallopfer, gerade frisch eingetroffen, sollen ihnen dabei helfen: Kurierfahrerin Jana, die Autos hasst und Malergeselle Marco, der seinen Porsche über alles liebt. In der Hölle fürchtet derweil der Teufel um seinen Job. Angeblich soll auch er bald durch eine Frau ersetzt werden...


Interessierte Theater können die vollständigen Textbücher unverbindlich und kostenfrei zur Ansicht als .pdf direkt beim Verlag bestellen.